Clemens Rehbein

Man sagt: “Qualität ist das, wofür der Kunde bereit ist zu zahlen.”

Was ein Unternehmen bereit ist einzusetzen, bestimmt also die Qualität des Produktes. Qualität gibt es nicht umsonst. Sie entsteht aus der besonders gut durchdachten Idee, der besonderen Sorgfalt ihrer Umsetzung und der außergewöhnlichen Konsequenz mit der das Management seinen Bereich auf Kurs hält. Sie entsteht in Abendstunden motivierter Mitarbeiter, wenn das Alltagsgeschäft erledigt ist und wird gefördert dadurch, dass die genau richtige Kapazität jedem Schritt im Wertschöpfungsprozess zugebilligt wird. Hochwertige Werkzeuge und Vormaterialien sind Grundvorraussetzung. Die Qualität der Beschreibung von Zielen bestimmt letztlich die Qualität der Zielerreichung oder kurz und bündig: Wer Ziele im Vorbeigehen definiert, darf sich nicht wundern, wenn die Organisation alles macht nur nicht das, was sie eigentlich leisten soll. Also gilt auch hier:

Jeder erhält die Qualität, für die er bereit ist zu bezahlen.