Appell von Dr. Benedikt Sommerhoff

Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter DGQ Regional, DGQ e.V.

Wir Qualitätsmanager gestalten Organisationen und wir gestalten Deutschland. Vorbei sollen die Zeiten sein, wo wir geduldig auf Zugeständnisse wartend unser zartes Pflänzlein Qualität gepäppelt haben. Wir gehen nun selbstgewiss und selbstbewusst wieder in die Qualitätsoffensive. Dabei haben wir mehr zu bieten als jemals zuvor. In den Hintergrund treten nun die Normen und Modelle. Wir arbeiten direkt mit den Führungskräften daran, unsere Organisationen für die Zukunft aufzustellen. Sie so zu gestalten, dass sie ihre Ziele erreichen, in Zeiten der Veränderung und unter massivem Wettbewerb bestehen.

Ja, einige von uns hatten den Führungskräften das Leben sauer gemacht, gequengelt und missioniert. Wir haben gelernt, wir verstehen nun ihre Motive und Ziele und die horrenden Erwartungen, die an sie gestellt werden. Wir können ihnen helfen, diese Ziele zu erreichen, uns mit unserem Wissen, mit all unserer Erfahrung und mit unserem Engagement für ihre Erreichung einsetzen.

Ja, einige von uns hatten sich von den Mitarbeitern entfernt, sich durch Sprache und Themensetzung distanziert. Heute sprechen und verstehen wir die Sprache des Unternehmens und bearbeiten Themen, die für es existenziell sind.

Ja, wir hatten aufgehört, den Return on Quality zu belegen, haben externen Druck, Normen und Standards herangezogen, um die Notwendigkeit unseres Handeln und Tuns zu begründen. Doch nun arbeiten wir zielgerichtet daran, neben der Qualitätsfähigkeit die Unternehmensmarke und die Arbeitgebermarke unserer Organisationen zu stärken und sie damit messbar attraktiver für Kunden, Partner und Mitarbeiter zu machen.

Wir modernen Qualitätsmanagerinnen und Qualitätsmanager sind Organisationsentwickler. Unsere Aufgabe und unsere Kernkompetenz ist es, unsere Organisation ganzheitlich und zielgerichtet in ihrer Struktur und Kultur zu gestalten, um ihren Reifegrad nachhaltig zu steigern oder ihn auf einem guten Niveau zu erhalten und um den erforderlichen Wandel zu meistern. Reifegrad ist gleichzusetzen mit Unternehmensqualität. Nach wie vor stehen die Produkt- und die Dienstleistungsqualität im Fokus unseres Handelns, weil sie unmittelbar den Erfolg im Wettbewerb ausmachen. Unternehmensqualität ist aber eine wesentliche Bedingung für Produkt- und Dienstleistungsqualität. Strategie, Führungsverhalten, Werte und gelebte Unternehmenskultur sind Aspekte von Unternehmensqualität; sie wirken sich oft stärker auf die Produkt- und Dienstleistungsqualität aus als Geräte,
Software oder Material. Als Organisationsentwickler gehen wir diese Themen an.

Wir stellen dann aber nicht mehr den Ordnungsdienst, der Hilfspolizisten in die Bereiche entsendet, um Verstöße gegen die zahlreichen Regeln zu identifizieren, und oft vergeblich versucht, sie zu ahnden. Die Durchsetzung der Regeln ist, mit Verlaub, verehrte Führungskräfte, Führungsaufgabe. Zugegeben, dann müssen wir Qualitätsmanager auch aufhören, überdimensionierte, über die Jahre aufgeblähte Regelsysteme zu schaffen und zu bewahren, in denen sich die Mitarbeiter und Führungskräfte Bypässe schaffen mussten, damit sie ihre Arbeit erledigen können. Wir müssen die Systeme schneller anpassen, sie verschlanken und mit allen heute zur Verfügung stehenden Mitteln der Kommunikation unterstützen.

Für uns als Organisationsentwickler ändern sich auch der Modus unseres Arbeitens und unsere Rolle im Unternehmen. Projektarbeit ersetzt Tagesroutine. Wir sind interne Berater für Leitung und Führungskräfte statt  Systemadministratoren. Sind Veränderungsmanager statt Systembewahrer. Als interne Berater, Veränderungsmanager, eben als Organisationsentwickler, können wir die beste Wirkung für die Qualität von Produkten und Dienstleistungen erzielen, die wiederum maßgeblich Existenzberechtigung und Existenzsicherung unserer Organisationen ist.

In immer höheren Frequenzen auftretende Veränderungsimpulse und ständig komplexer werdende Anforderungen sind es, die unseren Organisationen zu schaffen machen. Je schneller und besser wir Qualitätsmanager als Organisationsentwickler reagieren, besser noch vorausschauend agieren, desto besser positionieren wir unsere Organisationen im Wettbewerb.

Und der erfasst längst nicht nur Unternehmen, er prägt auch den öffentlichen Dienst mit Administration, Gesundheits- und Bildungsorganisationen ebenso wie die für unsere Gesellschaft so wichtigen Sozial-, Kultur und Sportvereine.

Für Deutschland ist Qualität ein Thema von existenzieller, nationaler Bedeutung. Qualitätsmanagement im Sinne der Organisationsentwicklung ist in Deutschland ein auf Unternehmens- und Gesellschaftsebene erfolgsentscheidendes Thema. Qualitätsmanager wird somit zu einem Schlüsselberuf unserer modernen deutschen Gesellschaft. Qualitätsmanager übernehmen mit ihrer modernen Rolle als Organisationsentwickler eine zentrale Verantwortung für die Qualität unserer staatlichen und gesellschaftlichen Infrastruktur und für die globale Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen.

Dr. Benedikt Sommerhoff
DGQ