MLP AG

„Made in Germany“ ist zu einem international bekannten Qualitätssiegel geworden. Denn deutsche Produkte – und das ist im Wettbewerb entscheidend – überzeugen Kunden nicht nur über den Preis, sondern vor allem in puncto Konstruktion und Verarbeitung. Im Ausland wird dies mitunter auf Tugenden zurückgeführt, die uns Deutsche in den Augen vieler unserer Nachbarn auszeichnen – und die weltweit geschätzt werden.  Zuverlässigkeit ist ein Beispiel.

In Unternehmen und Organisationen hierzulande ist dies deutlich zu spüren. Kontinuierlich gelingt es ihnen, sich den Begriff Qualität zu eigen zu machen. Dabei entwickeln Ingenieure und Manager Hand in Hand Prozesse und Kontrollinstanzen, die maßgeblich darauf angelegt sind, Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und neu zu entwickeln.

Mit Qualität einher geht immer auch Kundenorientierung. Einfach ausgedrückt: Die Ware oder Dienstleistung muss den aktuellen und sich bisweilen ändernden Bedürfnissen der Kunden gerecht werden. Qualität in der Finanz- und Vermögensberatung bedeutet für MLP und für mich vor allem die Unabhängigkeit von Versicherungen, Banken und Investmentgesellschaften. Dies ist der Kern des Beratungsansatzes und determiniert alle strategischen Entscheidungen des Managements. Die wichtigsten Qualitätsfaktoren in der Beratungspraxis sind vor allem eine fundierte Ausbildung, ein qualitätsgesicherter Produktauswahlprozess und selbstverständlich Transparenz. Dadurch wird Kundenorientierung in unserer Branche sichergestellt – und Qualität erhält auch hier den Stellenwert, der mit „Made in Germany“ verbunden wird.

Dr. h. c. Manfred Lautenschläger
Gründer und Aufsichtsratsmitglied MLP AG