Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Die Marke „Made in Germany“ und der damit assoziierte Begriff von Qualität sind schon immer untrennbar verbunden mit „richtigem und genauem Messen“. Dafür steht die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB). Sie ist dafür verantwortlich, die gesetzlichen Einheiten in Übereinstimmung mit dem Internationalen Einheitensystem darzustellen, zu bewahren und weiterzugeben, und steht damit an oberster Stelle der metrologischen Hierarchie. Sie ist metrologisches Forschungsinstitut und Dienstleister für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in einem und ein wichtiger Garant der nationalen Qualitätsinfrastruktur, denn Metrologie auf höchstem Niveau stellt in unserer hoch technisierten Gesellschaft eine wesentliche Grundlage für die Qualität von Produkten dar. „Genauigkeit“ hat die PTB seit ihrer Gründung vor 125 Jahren geprägt und ist bis heute ihr herausragendes Markenzeichen.

Während zu Beginn die nationalen Aspekte des präzisen Messens im Vordergrund standen, ist heute in einer Welt, in der Produkte und Dienstleistungen arbeitsteilig hergestellt und bewertet werden, die internationale Äquivalenz von Messungen von zentraler Bedeutung. Höchste Genauigkeit wird auch zukünftig auf allen Ebenen gefragt sein, um Innovationen anzuregen, Entwicklungen voranzutreiben und Deutschlands führende Rolle auf dem Weltmarkt zu festigen. Nicht zuletzt stehen solch komplexe Zukunftsthemen wie Gesundheit, Energie, Umwelt, Sicherheit oder Mobilität auf der Tagesordnung. Dazu müssen auch in der Messtechnik in verstärktem Umfang die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten international koordiniert und die verfügbaren Ressourcen gebündelt werden.

Prof. Dr. Joachim Herrmann Ullrich
Präsident, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)