Reik Seifert

Die Forschung und Entwicklung der Produkte muss Hauptbestandteil der Qualitätspolitik in Deutschland bleiben. Andere Nationen (besonders Osteuropa) halten sich exakter an Vorgaben – diese aufzustellen können wir Deutschen sehr gut. “Made in Germany” war ja ursprünglich die Deklarierung der Billigware im 18. JH – vergleichbar mit “Made in China” im letzten JH. Das aus dieser Kennzeichnung der Oberbegriff von Qualität wurde haben die Engländer zu spät bemerkt – nun müssen wir auf die Chinesen aufpassen. Gute Voraussetzungen haben sie (Kopierweltmeister, wirtschaftliche und politische Unterstützung), aber ein Problem lösen (z.B. ein Werkzeug soll in China laufen) können sie im Moment nur durch Unterstützung. Qualität bedeutet alles gleich beim ersten Mal richtig zu machen (das habe ich mal so gelernt), wenn jedoch die zweite 100% Kontrolle in Asien trotzdem noch günstiger ist, weiß ich nicht ob dieser Leitsatz noch Bestand hat.

Dem KnowHow des Mittelstandes mit all den Technikern und Problemlösern ein optimales Mass an Qualitätsdenken zu übermitteln ist aus meiner Sicht der Schlüssel die Nr. 1 zu bleiben.

Reik Seifert
D.Lechner GmbH